Drucken

Fotografiert wurde damals noch nicht so viel wie heute mit den Digitalkameras. Denn die Bilder musste man am besten selber entwickeln in der Dunkelkammer oder man wartete auf ein Farbbild 3 Wochen, bei einem Preis von über 1,- Mark der DDR.

So entstanden Bilder immer zu besonderen Anlässen, wie dem Freundschaftstreffen mit dem sowjetischen Partnerbetrieb, oder für neuen Prospekte und Ausstellungen sowie bei der Vorstellung neuer Erzeugnisse.


 

Werkhalle und Besuch aus Moskau 1985

 

Besuch 1985

1943 bis 1990 - Luftbilder von

Hasse & Wrede und BWF

 1969 - Die erste Wälzlagerschleifmaschine

mit Gleitschuhschleifen im Musterbau

 

 1971 - Das NILES ROTA-F-125-NC

Bearbeitungszentrum für

rotationssymmetrische Teile

 
 BWF-Produktionshalle mit 10 Schiffen  
 BWF - Konstruktionsbüro